Das ist eine richtig gute Nachricht für den Kreis Steinfurt: Unser Kreis spart mehr als 12 Millionen Euro pro Jahr, weil der Bund die Kommunen bei den Sozialausgaben entlastet: Bisher zahlt der Bund die Hälfte der Kosten für die Unterbringung von Langzeitarbeitslosen und Bedürftigen (KdU). Dieser Anteil steigt auf 75 Prozent, und zwar langfristig. Das spart allein beim Kreis Steinfurt jährlich ca. 12,2 Millionen Euro! Genau für diese Lösung hatte sich die NRW-Landesregierung eingesetzt – übrigens schon lange vor „Corona“, denn diese Kosten gehören zu den größten Ausgaben in den Kommunen. Gut, dass unsere Forderungen jetzt umgesetzt werden, denn wir brauchen starke Kreise, Städte und Gemeinden, damit das Konjunkturpaket des Bundes richtig wirken kann!

Grafik-Quelle: https://www.mhkbg.nrw/presse/soziale-medien

Menü