Fraktion prüft Steuersenkungen

Saerbeck. „Der Mix aus Sparanstrengungen und Investitionen in den letzten Jahren trägt jetzt Früchte!“ erklärt Bernd Willebrandt für die CDU-Ratsfraktion. Der Finanz-Zwischenbericht 2017 aus dem Rathaus stimme positiv stellte die Saerbecker Union fest. „In den letzten Jahren mußten wir harte Sparmaßnahmen durchsetzen“, erinnert Willebrandt, aber jetzt werde wieder investiert. „Der neue Kreisel im Dorf ist ein erster Erfolg und mit den von uns geforderten Zebrastreifen genauso geworden, wie wir uns das vorgestellt hatten. Jetzt ist die Buckelpiste auf dem Kirchplatz dran. Die haben wir lange genug geschoben.“ Es werde höchste Zeit, Geld für die Barrierefreiheit im Dorf in die Hand zu nehmen, stimmt auch die Ortsvorsitzende Monika Schmidt zu. Die Buckelpiste vorziehen, aber das Kommunale Entwicklungskonzept (IKEK) weiter verfolgen, das hat die CDU-Fraktion beschlossen. Die Senkung der Gemeindesteuern hatte die CDU sich 2014 ins Wahlprogramm geschrieben, daran werde man jetzt festhalten, so Monika Schmidt mit Blick auf die nächsten Haushaltsberatungen. Die nächste Kraftanstrengung steht bevor: neue Baugrundstücke für Saerbecker müssen her, sagt die Union. „Gesunde Finanzen, Dorfentwicklung und Perspektiven für Saerbecker Bürger, daran werden wir uns jetzt messen lassen!“, legt Willebrandt sich fest.

Menü